Ressourcen für die Kommunikations-, Medien- und Filmwissenschaft

Was ist adlr.link?

adlr.link steht für Advanced Delivery of Library Resources for Communication, Media, and Film Studies.

adlr.link ist das zentrale Nachweisportal für alle, die sich für Kommunikation, Film, Fernsehen oder Medien allgemein interessieren oder in diesem Gebiet arbeiten, forschen, lehren oder studieren. Sie können hier kostenlos nach Büchern, Fachzeitschriftenartikeln, Video- und Audiomaterialien und Onlineressourcen recherchieren.

Als Fachinformationsdienst versorgen wir außerdem Forschende in der Kommunikations-, Medien- und Filmwissenschaft und den angrenzenden Disziplinen schnell und effektiv mit Literatur.

adlr.link wird durch Eigenmittel der Universitätsbibliothek Leipzig und Drittmittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Förderprogramms „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ finanziert.

Muss ich mich anmelden, um adlr.link zu nutzen?

Nein. Sie können sofort mit der Recherche beginnen. Geben Sie dafür einfach Ihre Suchanfrage in den Suchschlitz oben ein.

Wenn Sie sich jedoch vorher mit Benutzername und Passwort anmelden (wenn Sie schon ein Benutzerkonto haben) oder sich registrieren (wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben), können Sie schon bei der Recherche unsere speziellen Dienstleistungen nutzen.

Sie sehen dann sofort, ob Printpublikationen und AV-Medien bei Ihrer eigenen Bibliothek vor Ort verfügbar sind oder ob Sie bereits einen lizenzierten Zugriff auf Fachzeitschriften haben. Die lizenzierten Zeitschriftenartikel oder E-Books können Sie sofort lesen.

In Ihrem Benutzerprofil sehen Sie außerdem eine Liste von Fachdatenbanken, auf die Sie entweder über Ihre Bibliothek oder über adlr.link zugreifen können.

Mit einem Nutzerkonto können Sie außerdem häufig genutzte Suchanfragen oder einzelne Titel einfach als Favoriten abspeichern.

Welche Technik steckt hinter adlr.link?

Das Suchportal von adlr.link nutzt den finc-Index und das Open Source-Discovery System Vufind. Der finc-Index ist ein an der Universitätsbibliothek Leipzig eigens entwickelter Katalogindex, der sich aus einer Vielzahl verschiedener Datenquellen zusammensetzt, auf die adlr.link zurückgreifen kann. Der gesamte Index besteht zurzeit aus über 100 Millionen Datensätzen, wovon adlr.link einen speziell zugeschnittenen Fachausschnitt verwendet.

Haben Sie noch Fragen?

Antworten auf häufig gestellte Fragen haben wir auf einer eigenen Seite zusammengestellt. Und wenn Sie über Neuerungen bei adlr.link regelmäßig informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Wenn noch Fragen offen bleiben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten auf dieser Seite.